Beiträge zum Schützenfest 2011

Leonie Horstmann Kinderkönigin

Mit Leonie Horstmann läuteten die Mühler am vergangenen Freitagabend (17. Juni 2011) eine neue Zeitrechnung ihres Kinderschützenfestes ein. Gleich im ersten Jahr, in dem auch die Mädchen um die Kinderkönigsschießen dabei sein dürfen, holte sich ein Mädchen die Kinderkönigwürde über die Schützenvölker aus Mühlen und Kroge-Ehrendorf.

Erwartungsgemäß groß war der Drang auf die Kinderkönigswürde mit der neuen Gleichstellung. Und so waren nicht weniger als 60 Schülerinnen und Schüler zuvor in den Wettbewerb um das Preisschießen und den Kampf um die Kinderkönigswürde gegangen. Bis zum frühen Freitagabend hatten sich schließlich drei Mädchen und vier Jungen mit jeweils 30 Ringen für das Stechen qualifiziert. Am Ende hatte mit Leonie Horstmann eine Schülerin aus den Reihen der dritten Kompanie mit 30,5 Ringen die Nase vorn. Die Inthronisierung des Kinderkönigspaares folgt am Sonntagnachmittag im Anschluss an den Festumzug.

Kinderleutnant Jürgen Varwig freute sich über den regen Betrieb an diesem Freitag und den zurückliegenden sechs Wochen, in denen sich der Schützennachwuchs auf das Ereignis einstimmen konnte.

In dieser Gesamtwertung legte Tabea Herzog mit 248,4 Ringen das beste Ergebnis vor. Ihr folgt Ann-Marie Meyer und Lena Thoben mit 244,9 Ringen. Bei den Jungen schaffte Arne Haskamp mit 247,1 Ringen die höchste Ringzahl, gefolgt wird er von Bernd Herzog mit 245,8 Ringen und Henry Kühling mit 235,8 Ringen, die die nachfolgenden Plätze belegten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.